Klima in Alaska

Auf die richtige Bekleidung kommt es an, wann auch immer Sie nach Alaska reisen. Wichtig: Packen Sie bequeme Kleidung ein. Egal, wo Sie hinkommen oder sich aufhalten, der Dresscode lautet sportlich-lässig. Am besten ist man beraten, wenn man sich stets an das „Zwiebelprinzip“ hält, also mehrere Schichten übereinander anzieht.

Im Sommer bewegt sich die durchschnittliche Tagestemperatur zwischen 15 °C und 25 °C. Nachts und frühmorgens ist es meist frischer, um die 5 °C bis 10 °C, bevor sich die Luft rasch erwärmt. Ab Ende August und September hält wegen der abnehmenden Sonnenstunden in diesen Breitengraden der Herbst relativ schnell Einzug.

Klima & Bekleidung-Tipps

Klicken Sie auf eine Region für Klima- und Bekleidungs-Informationen

Current Conditions »

Average Temp. & Clothing Guide

Far North »
Southwest »
Inside Passage »
Southcentral »
Interior »

Far North ClimateInterior ClimateSouthwest ClimateSouthcentral ClimateInside Passage Climate
Alaska Wetter-Mythen

Mythos:

Der Sommer in Alaska ist immer kühl.

Tatsache:

Vor allem in der Interior-Region kann es im Sommer ausgesprochen warm werden. Fort Yukon hält den Alaska-Rekord: 38 °C wurden im Juni 1915 gemessen! In Fairbanks klettert das Thermometer im Sommer bis auf 26 °C, aber auch 32 °C sind keine Seltenheit.

Mythos:
Der Far North (Barrow, Prudhoe Bay, Kaktovik) ist die kälteste Region Alaskas.

Tatsache:
Den Minus-Rekord hält das Northern Interior (entlang der Brooks Range): Auf -62° C fiel im Jahr 1971 das Thermometer am Prospect Creek.

Alaska Wetter-Rekorde

Niedrigste Temperatur

-62 °C am Prospect Creek am 23. Januar 1971
(gleichzeitig USA-Rekord)

Höchste Temperatur

38 °C in Fort Yukon am 27. Juni 1915

Niedrigste durchschnittlichste Jahrestemperatur 
-12,6° C in Barrow

(gleichzeitig USA-Rekord)

Niedrigste durchschnittliche Sommertemperatur
Juni bis August 2,4 °C in Barrow

(gleichzeitig USA-Rekord)

Niedrigste durchschnittliche Wintertemperatur
Dezember bis Februar: -26.5° C auf Barter Island

(gleichzeitig USA-Rekord)