Offizielle State of Alaska Reiseinformationen

 
Menu
Kanada und Alaska über den Alaska Highway
Kanada und Alaska über den Alaska Highway
Group at an RV park picnic table

Dawson Creek, Fort Nelson, Watson Lake, Whitehorse, Haines Junction, Tok, Delta Junction

Tag 1 Dawson Creek, British Columbia

Begeben Sie sich auf einen der längsten Roadtrips in Nordamerika, angefangen bei Meile 0 auf dem Alaska Highway in Dawson Creek, British Columbia. Im Alaska Highway House gibt es allgemeine Besucherinformationen und die eine oder andere historische Geschichte zum Bau des Highways von den Bauleuten selbst. Verbringen Sie etwas Zeit am Mile Zero Rotary Park, um das Walter Wright Pioneer Village in Augenschein zu nehmen, das den Bau des Highways und die 1940 Ära anschaulich darstellt.


Tag 2 Fort Nelson, British Columbia

Ursprünglich ein Pelzhandelsplatz, ist Fort Nelson mit dem Bau des Alaska Highway aufgeblüht und heute eine geschäftige Gemeinde mit etwa 4.500 Bewohnern. Besuchen Sie das Fort Nelson Heritage Museum mit antiker Auto- und LKW-Sammlung, historischen Gebäuden und Gegenständen. Beachten Sie, dass bis Whitehorse im Yukon dies hier der letzte Ort mit vollen Serviceeinrichtungen ist.


Tag 3 Watson Lake, Yukon

Je nach Zeit und Interesse, erkunden Sie einige von Kanadas reizvollsten Wasserscheiden auf dem Weg nach Watson Lake. Summit Lake am historischen Meilenmarker 392 ist mit etwa 1400 m der höchste Punkt entlang des Alaska Highway. Muncho Lake war während der Konstruktion des Alaska Highway ursprünglich ein Tankstopp am historischen Meilenmarker 456. Heute ist Muncho Lake Provincial Park und seine malerische Umgebung ein beliebtes Ziel für Reisende auf dem Weg nach Alaska. Nach Ankunft in Watson Lake, Yukon, gehen Sie zum Signpost Forest, um das Ortsschild Ihrer Heimatstadt oder ein Nummernschild der dortigen Kollektion hinzuzufügen. Verbringen Sie Zeit am Lucky Lake, einem Freizeitgelände am Ende der Stadt, mit der im Yukon einzigen Wasserrutsche unter freiem Himmel.


Tag 4 Whitehorse, Yukon

Nehmen Sie hier alle notwendigen Serviceangebote war. Whitehorse, Yukons Hauptstadt, hat etliche Museen und Kulturzentren, wo man viel über den Klondike Goldrausch und die historische Route zwischen Whitehorse und Dawson City erfahren kann. Vom Goldfieber angetriebene Glücksritter waren hier in den 1890iger Jahren und im frühen 20. Jhd unterwegs, ebenso wie die Raddampferflotte der British Yukon Navigation Company. Schauen Sie sich den restaurierten Raddampfer S.S. Klondike S.S. auf der Klondike National Historical Site an. Genießen Sie ein Mittagessen in einem der hübschen Cafes der Stadt und nutzen die Gelegenheit zu Freizeitaktivitäten, wie Tierbeobachtung, Wandern und Rafting, die Whitehorse zu bieten hat.


Tag 5 Haines Junction, Yukon

Das Ort Haines Junction, der 1942 im Zusammenhang mit dem Bau des Alaska Highway gegründet wurde, bietet heute eine Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten und Restaurants. Nehmen Sie sich Zeit für ein Mittagessen und versorgen Sie sich mit dem Nötigsten in Madley’s General Store, bevor Sie den nahe gelegenen Kluane National Park and Reserve erforschen, eine Topadresse für Gletscher Flightseeing, Wandern und Kanu fahren. Chartern Sie ein kleines Flugzeug oder einen Helikopter und werfen einen Blick auf die unberührte Wildnis tief im Park.


Tag 6 Tok, Alaska

Nehmen Sie beim Verlassen von Haines Junction den Anblick der hochragenden St.Elias Bergkette und die ganze Schönheit des Kluane National Park and Reserve in sich auf. Legen Sie an der Kanada-USA Grenze einen Fotostopp ein, bevor Sie nach Tok, Alaska, weiterfahren. Halten Sie am Tok Mainstreet Visitor Center, einer riesigen 650 qm großen Lodge, und am Alaska Public Lands Information Center, um sich dort informative Ausstellungen anzusehen und wertvolle Reisetipps zu erhalten. Besuchen Sie bei Meile 1317 Mukluk Land, eine kinderfreundliche Attraktion mit Indoor-Outdoor Museum, Mingolf und vielem mehr.


Tag 7 Delta Junction, Alaska

In Delta Junction, Meile 1387, oder physikalischer Meilenstein 1422, endet offiziell der Alaska Highway. Hier kreuzt der Richardson Highway und bringt Besucher auf der ‚inoffiziellen‘ Endstrecke bis nach Fairbanks. Die Kreuzung der Highways wird durch einen übergroßen weißen Meilenanzeiger kenntlich gemacht; dort liegt auch das Delta Junction Visitor Center. Probieren Sie die Lebensmittel am Highway’s End Farmer’s Market auf der anderen Straßenseite und erkunden Sie einen der historischen Gasthöfe, Roadhouses, im Ort.

 

Sockeye Cycle Co. Standard Banner Alaska Heritage Tours vGerman

REISEPLANER  

Offizieller Alaska ReiseplanerFordern Sie den kostenlosen offiziellen State of Alaska Reiseplaner an.

Anfordern

Alaska Galerie

Alaska BildergallerieUnsere Alaska Fotos

Fotos ansehen

Reise Sonderangebote

Alaska Tour & Travel
Recieve Up to 10,000 Alaska Airline Miles with Alaska Package

Alaska Reise-Sonderangebote