Walrus Islands State Game Sanctuary

Südwestlich von Dillingham liegt im Norden der Bristol Bay das Walrus Islands State Game Sanctuary, ein abgelegenes, aus sieben kleinen Inseln bestehendes Schutzgebiet mit der größten Walross-Population in Alaska. Hochburg ist Round Island, wo im Sommer bis zu 14.000 Walross-Männchen rechtzeitig zur bevorstehenden Paarungszeit an den Felsstränden ihr Revier abstecken.

Im Wildschutzgebiet auch noch für andere Tiere Platz, unter anderem für mehrere hundert Steller-Seelöwen. Grauwale machen bei ihrer Wanderung im April und Mai hier Station, um sich in den fischreichen Gewässern für die Weiterreise zu stärken. Orcas, Buckel- und Minkwale können gelegentlich auf dem offenen Meer beobachtet werden. Auch Robben sind auf den Inseln beheimatet, außer auf Round Island.

Rotfüchse laufen den Besuchern regelmäßig über den Weg, im Sommer sieht man sie mit ihren Jungen. Im Sommer kehren Tausende von Seevögeln von ihren südlichen Winterquartieren auf die Inseln zum Nisten und zur Aufzucht ihrer Jungen zurück. Allein auf Round Island werden etwa 250.000 gezählt.

Erfahren Sie mehr über Südwestalaska