Nowitna National Wildlife Refuge

Das Nowitna National Wildlife Refuge besteht weitgehend aus den Flussebenen des Yukon River und Nowitna River. Doch aus der Vogelperspektive wirkt das 9000 Quadratkilometer große Naturschutzgebiet wie ein Mosaik aus Sumpfwiesen, Flussarmen und arktischen Wäldern. Nowitna ist waldreicher als alle anderen Naturschutzgebiete Alaskas. Die 14.000 Seen und Tümpel werden im Frühjahr mit Leben erfüllt, wenn Abertausende von Sing- und Wasservögel eintreffen.

Der Nowitna River ist das Herz des Schutzgebiets. Der träge dahinfliegende Fluss ist 455 Kilometer lang, wovon 360 Kilometer innerhalb des Parks liegen. Gespeist wird der Nowitna von den Kuskokwim Mountains. Auf einer Breite zwischen 50 und 150 Metern bahnt er sich seinen Weg in den Yukon River. Der spektakulärste Streckenabschnitt ist ein 25 Kilometer langer Canyon, der von bis zu 700 Meter senkrecht aufragenden Felswänden flankiert wird.

Das Flickwerk aus Grasland, Sümpfen, Flüssen, Seen und Teichen bietet einen hervorragenden Lebensraum für Enten, Gänse, Schwäne und Reiher. Der Nowitna River selbst ist reich an Fischen, unter anderem Lachsen und Hechten. Er ist auch Heimat des einheimischen Arctic Grayling und des Sheefish. Letzter kann bis zu sieben Kilo schwer werden und gilt unter Hobbyanglern als begehrte Trophäe. In den Niederungen streifen Elche, Marder, Wölfe, Luchse, Schwarzbären und Grizzlys umher.

Erfahren Sie mehr