Mendenhall Wetlands State Game Refuge

Das Mendenhall Wetlands State Game Refuge liegt zwischen der Innenstadt von Juneau und dem Flughafen und erstreckt sich 15 Kilometer entlang der Küste des Gastineau Channel. Es ist eine Aneinanderreihung von Meeresarmen, die zahlreiche Flüsse aus den umliegenden Bergen in die Küste gegraben haben. Dort, wo die Flüsse in den Gastineau Channel fließen, ist ein großes Feuchtbiotop entstanden. Zug- und Wasservögel aller Art fühlen sich hier wohl. Ein besonders großer Betrieb herrscht im April/Mai und August/September.

17 Süßwasserflüsse, die in die Mendenhall Wetlands münden, machen das Schutzgebiet zu hervorragenden Laichgründen für Lachse, Forellen und andere Fischarten. Außerdem ist es Lebensraum für Sitka-Rehe, Schwarzbären, Bisamratten, Flussotter, Nerze, Hasen und Stachelschweine, um nur einige zu nennen. Im Wasser tummeln sich Robben, Seelöwen, Delfine und Buckelwale.

Die Mendenhall Wetlands sind ein ganzjähriges Erholungsgebiet. Die Aktivitäten reichen von Entenjagd und Wildtierbeobachtung über Bergwandern und Fotografieren bis hin zu Bootfahren und Fischen. Anglern gehen – je nach Saison – Silberlachse, Forellen, Sockeye-Lachse, und Dolly Varden an den Haken. Rund 3000 Enten werden jedes Jahr in Mendenhall Wetlands geschossen.

Erfahren Sie mehr über Inside Passage