Offizielle State of Alaska Reiseinformationen

 
Menu

Cape Krusenstern National Monument  

Flock of pintails
Erfahren Sie mehr
Cape Krusenstern National Monument

Dieses Naturschutzgebiet, das nach dem deutsch-baltischen Entdecker Adam Johann von Krusenstern benannt ist, liegt an der Westküste Alaskas. Es umfasst eine Küstenebene, die sich in weiten Windungen an der Chukchi-See entlang zieht. Zwischen riesigen Lagunen erheben sich Kalksteinhügel. Das knapp 2200 Quadratkilometer große Monument weist einige geologische Besonderheiten auf, die man in der Arktis nicht vermuten würde. Eisschollen, Strömungen und Wellen haben entlang der Küste feinsandige Rippen gebildet. 114 von diesen Rippen gelten als bedeutende prähistorische Fundorte. Die hier gefundenen Steinwerkzeuge erlauben einen lückenlosen Rückschluss auf die Abfolge aller Inuit-Kulturen in Amerika im Laufe der vergangenen 5000 Jahre. Eine Rippe nach der anderen wurde im Laufe der Zeit von den Eskimos als Camp-Standort zur Jagd benutzt.

Nur 16 Kilometer nordwestlich von Kotzebue stößt man auf Kap Krusenstern. Es besteht aus fünf großen Lagunen und zahlreichen kleineren Seen, die über eine riesige feuchte Tundra-Ebene verstreut liegen. Landeinwärts verliert die Tundra an Feuchtigkeit und aus der Ebene erheben sich sanfte Hügel Das gesamte Krusenstern Monument ist vom Permafrost unterlegt. Im Sommer säumen blühende Wildblumen die Strandregion. Zugvögel aus aller Welt kommen nach Cape Krusenstern zum Nisten.

Noch heute schlagen die Inupiat Eskimos auf den Sandrippen ihr Camp auf, wenn sie zur Robbenjagd gehen. Die Frauen häuten die erlegten Tiere, säubern die Felle, schneiden das Fleisch in Stücke und füllen das tierische Öl ab, das fester Bestandteil ihrer Ernährung ist. Entlang der nördlichen Grenze des Naturschutzgebietes verläuft eine Straße, auf der Lastwagen von einer Mine Blei und Zink zu einem Hafen transportieren. Ansonsten ist das Monument völlig unerschlossen und unbesiedelt.

Wer einen Abstecher in dieses Gebiet plant, muss mit allen möglich Wetter-Kapriolen rechnen. Im Sommer bewegen sich die Temperaturen an der Küste zwischen moderaten 12 und 23 °C, im Landesinneren dagegen kann das Thermometer bis auf 33 °C klettern. Die durchschnittlichen Windgeschwindigkeiten betragen zwischen 12 und 20 km/h. Aber auch Stürme mit Geschwindigkeiten über 100 km/h sind keine Seltenheit. Im Sommer sind die Tage lang und fast durchgehend hell, während sich die Sonne im Winter nur für wenige Stunden pro Tag blicken lässt.

TravelAlaska App
TravelAlaska App

Nehmen Sie Ihr Reiseprogramm mit, indem Sie auf My Alaska Trip und TravelAlaska app zurückgreifen.

TravelAlaska App

TravelAlaska App

Sockeye Cycle Co. Alaska Heritage Tours vGerman Juneau Convention & Visitors Bureau

REISEPLANER  

Offizieller Alaska ReiseplanerFordern Sie den kostenlosen offiziellen State of Alaska Reiseplaner an.

Anfordern

Alaska Galerie

Alaska BildergallerieUnsere Alaska Fotos

Fotos ansehen

Reise Sonderangebote

Alaska Fishing Lodge-Soldotna B&B
Everything but Kenai Sink Package, 5% discount off below prices, May/June/September

Alaska Reise-Sonderangebote