Offizielle State of Alaska Reiseinformationen

 
Menu

Caines Head State Recreation Area  

Caines Head State Recreation Area

Die 24 Quadratkilometer große Caines Head State Recreation Area liegt auf Caines Head, einem Kap, das das acht Kilometer südlich von Seward in die Resurrection Bay hinein ragt. Caines Head ist der Standort eines Forts aus dem Zweiten Weltkrieg. Das Kap erhebt sich 200 Meter über dem Meer und gewährt einen atemberaubenden Panoramablick auf die Bucht und die umliegenden Berge.

Als südlicher Endpunkt der Alaska Railroad war Seward während des Zweiten Weltkriegs das einzige Transportzentrum der Region – bis die US-Army den Tunnel nach Whittier und den Alaska Highway fertig stellte. Lange bevor Japan Pearl Harbor angriff, trieb das US-Militär in Caines Head den Bau einer Verteidigungsanlage voran. Acht Millionen Dollar kostete der Bau von Fort McGilvray, inklusive zweier Schiffsanlegestellen, einer zehn Kilometer langen Zufahrtsstraße, einer U-Boot-Station und einer hochwertigen Unterwasser-Verteidigungsanlage sowie Unterkünfte für 500 Mann.

Das Schicksal meinte es jedoch gut mit Seward, das von kriegerischen Attacken jeglicher Art verschont blieb. Innerhalb von zwei Jahren wurde der hochgerüstete Militärstützpunkt sozusagen unbenutzt aufgegeben.

Heute ist der Park ein maritimer Regenwald mit Fichten und Tannen. An manchen Stellen rahmt der Wald Steilküsten ein, die von den Felsstränden fast senkrecht nach oben ragen. Parkbesucher können Ausschau nach Stachelschweinen, Braun- und Schwarzbären, Bergziegen und Murmeltieren halten. Vor der Küste halten sich Papageientaucher, Seeotter und Robben auf.

Auf einem 16 Kilometer Straßen- und Wegenetz können Bergwanderer und Rucksacktouristen Caines Head erkunden. Kajakfahrer paddeln von der Recreation Area nach Caines Head, um die militärischen Überreste zu inspizieren.

Von Lowell Point führt der sieben Kilometer lange Coastal Trail zu der Stelle mit den Ruinen und Relikten aus dem Zweiten Weltkrieg. Da der Weg streckenweise am Strand entlang führt, müssen sich Besucher nach den Gezeiten richten. Ein Büchlein mit dem Ebbe- und Flut-Stundenplan liegt am Tonsina Campground aus.

Fort McGilvray thront auf einer 210 Meter hohen Klippe, von der sich ein herrlicher Blick auf die Resurrection Bay öffnet. Die Schussrampen sind noch intakt. Wer das Innere des Forts mit seinem Labyrinth aus Räumen und Gängen erkunden will, sollte unbedingt eine Taschenlampe dabei haben. South Beach ist ein Geisterort mit den Überresten von Gebäuden, unter anderen den Baracken, in denen zwischen Juli 1941 und Mai 1943 rund 500 Soldaten untergebracht waren.

TravelAlaska App
TravelAlaska App

Nehmen Sie Ihr Reiseprogramm mit, indem Sie auf My Alaska Trip und TravelAlaska app zurückgreifen.

TravelAlaska App

TravelAlaska App

Alaska Heritage Tours vGerman Juneau Convention & Visitors Bureau Sockeye Cycle Co.

REISEPLANER  

Offizieller Alaska ReiseplanerFordern Sie den kostenlosen offiziellen State of Alaska Reiseplaner an.

Anfordern

Alaska Galerie

Alaska BildergallerieUnsere Alaska Fotos

Fotos ansehen

Reise Sonderangebote

Alaska Tour & Travel
FREE PARK CONNECTION TRANSPORTATION INCLUDED WITH ANY ALASKA CRUISE BOOKING

Alaska Reise-Sonderangebote