Alaska Peninsula National Wildlife Refuge

Wie ein Sandwich ist das Alaska Peninsula National Wildlife Refuge zwischen dem Becharof National Wildlife Refuge im Norden und dem Izembek National Wildlife Refuge im Süden eingeklemmt. Das Zusammenspiel von vulkanischer Aktivität, Erosionen und Gletschervertiefungen verleiht dem 14.000 Quadratkilometer großen Wildschutzgebiet an der Bristol Bay eine unvergleichliche Dramatik. Das landschaftliche Spektrum reicht von aktiven Vulkanen und majestätischen Bergen über Tundra-bedeckte Hügel bis zur wellenumtosten Küstenlinie. Auffälligster „Parkbewohner“ ist der Mount Veniaminof, einer von Alaskas umtriebigsten Vulkanen. Der letzte Ausbruch war im Jahr 1995. Mit über 2500 Metern ist der Veniaminof einer der höchsten Vulkane Alaskas und daher von einem Gletscher bedeckt, der den Großteil des acht mal elf Kilometer großen Kraters füllt.

Die Küstenlinie innerhalb des Parks ist von Klippen, Buchten, Fjorden und Wasserläufen gesäumt. An dem zerklüfteten Uferstreifen fühlen sich Fische ebenso wohl wie Wildtiere. Besucher bekommen nistende Weißkopfseeadler, Papageientaucher, Kormorane, Gänse und eine Vielzahl anderer Vögel zu sehen. Robben, Seeotter und Steller-Seelöwen trollen sich sich direkt an oder vor der Küste, während die Grauwale im Frühjahr auf dem Weg zu ihren Futterplätzen lediglich auf der Durchreise sind. Im Sommer und im Herbst können sich die Braunbären an Lachsen satt essen, während die Elche den Park vorwiegend im Winter aufsuchen. Das Wildschutzgebiet ist auch die Heimat der Northern Alaska Peninsula Karibu-Herde, einer von 13 großen Herden in Alaska. Die Tiere kehren im Herbst aus dem Norden, wo sie ihre Jungen zur Welt bringen und aufziehen, zu ihrem Winterquartier zurück.

Das Alaska National Wildlife Peninsula Refuge bietet eine große Auswahl an Freizeitmöglichkeiten, sei es Fischen, Flightseeing, Wildbeobachten und -fotografieren, Bergwandern, Bootfahren oder Camping. Die Ugashik Lakes sind für ihre riesigen Arctic Grayling, eine Äschenart, weltberühmt. Die Seen beherbergen außerdem unzählige Forellen, während die ebenfalls fischreichen Flüsse und Bäche Braunbären anlocken.

Erfahren Sie mehr