Offizielle State of Alaska Reiseinformationen

 
Menu

Southcentral

Willow ist ein kleiner verschlafener Ort am George Parks Highway, dessen Besonderheit in der umwerfend spektakulären Aussicht auf Mount McKinley besteht. An klaren Tagen beherrscht ‚the Great One‘, wie der Berg genannt wird, den Horizont bei Willow, wie sonst nirgendwo in Alaska.  

 

Über Willow

Wie so viele Gemeinden in Alaska entstand auch Willow als Zeltstadt, als 1897 am Willow Creek Gold gefunden wurde. Ein Trail wurde von hier zu den Goldstätten gelegt, später dann der Talkeetna Trail, der Vorläufer des Parks Highway. Schnell wurde daraus eine Hauptverkehrsader für die Lastenfahrzeuge, Postboten mit ihren Schlittenhundeteams und für Packpferde. Der Trail ermöglichte auch den Zugang zur Alaska Railroad und viele der Landvermesser und Arbeiter, die mit dem Bau der Eisenbahn zu tun hatten, ließen sich schließlich in Willow nieder. Bereits 1920 hatte Willow seine eigene Bahnstation.

Als 1940 der Goldabbau in den nahen Talkeetna Mountains zum Stillstand kam, verwaiste Willow zur ‚ghost town‘, belebte sich aber wieder mit dem Bau des Parks Highway, der 1972 fertiggestellt war. Vier Jahre später stimmten Alaskas Wähler für Willow als den Ort, der Alaskas neue Hauptstadt werden sollte, die von Juneau hätte hierher umziehen müssen. 1982 wurde das Vorhaben schließlich gestoppt, als bei einer allgemeinen Alaska-weiten Wahl die Finanzierung für das immense Projekt verweigert wurde.

 

Aktivitäten

Willow bezeichnet sich selbst als “Recreation Capital of Alaska”, also als Hauptstadt der Freizeitgestaltung. Dienstleistungen für Besucher sind ein großer wirtschaftlicher Faktor für die Gemeinde. Mit dem alles überragenden Mount McKinley im Hintergrund, können Besucher in Willow Rundflüge zum Berg buchen, aber von hier aus auch Bärenbeobachtung, River Rafting und Angelausflüge mit dem Flugzeug unternehmen.

Willow zählt auch eine Anzahl von Dog Mushern zu seinen Bewohnern, viele davon ehemalige Teilnehmer am berühmten Iditarod Trail Sled Dog Race nach Nome. Das Schlittenhunderennen beginnt zwar in Anchorage, allerdings handelt es sich dabei nur um einen kurzen zeremoniellen Start. Anschließend werden die Schlittenhunde-Teams nach Willow im Norden verfrachtet, wo das Iditarod Rennen jeden ersten Sonntag im März offiziell startet. Im Sommer gibt es bei verschiedenen Hundezwingern, sogenannten Kennels, Führungen zusammen mit einer Fahrt auf dem Hundeschlitten.

Willow ist bekannt für Angeln, Bootstouren und Camping an den Flüssen und Seen in der Nähe. Beim Mat-Su Convention and Visitors Bureau können sich Besucher über Guides oder Unterkünfte am See informieren und für nachmittags einen Floattrip  organisieren, um auf kleineren Flüssen, wie Willow, Montana und Clear Creek, oder den großen Susitna und Talkeetna Flüssen Regenbogenforellen zu angeln.  

REISEPLANER  
Kostenloser ReiseplanerFordern Sie den kostenlosen offiziellen State of Alaska Reiseplaner an.

Order a Copy

Visit Anchorage 2014 German Juneau, Alaska -- glaciers, wildlife & wilderness Stan Stephens Glacier and Wildlife Cruises

My Alaska Neuigkeiten

Monatliche Reisetipps, Höhepunkte und Sonderangebote!

Ihre Email: 

Alaska Galerie

Alaska BildergallerieUnsere Alaska Fotos

Fotos ansehen

Reise Sonderangebote

AlaskaCruises.com
Free Drinks, Up To $300 In Credit or Pre-Paid Gratuities on 2015 Celebrity Alaska Cruises

Alaska Reise-Sonderangebote