Das norwegische Erbe erleben

Petersburg wurde im Jahr 1897 vom Norweger Peter Buschmann gegründet. Er ließ sich in Petersburg nieder, eröffnete eine Fischkonservenfabrik und ermutigte seine Freunde und Familie aus Norwegen, zu ihm zu kommen. Das Resultat: eine kleine Stadt, in der in jedem Winkel die Spuren der Norweger lebendig sind. Ob Straßennamen oder Architektur – für Besucher gibt es beim Bummel durch den Ort viel Kunsthandwerk zu sehen, mit dem die Häuser und Geschäfte geschmückt sind, allen voran die Blumenmalkunst „Rosemaling“. Besonders augenfällig ist diese Art Dekoration in der Sing Lee Allee im Ortskern, wo Rosemaling allgegenwärtig ist. Planen Sie einen Stopp ist der Sons of Norway Hall. Das große weiße Gebäude, wurde 1912 auf Pfählen errichtet. Die Social Hall ist eine historische Stätte, die ist das Zentrum norwegischer Kultur in Petersburg. Im Sommer gibt es hier norwegische Folkloreaufführungen zu sehen, dazu gibt es ein Büffet mit norwegischen Spezialitäten. Auch wenn das norwegische Flair in Petersburg das ganze Jahr über präsent ist, so erlebt der Ort Mitte Mai beim Little Norway Festival einen Höhepunkt. Während der vier Tage dauernden Festivitäten wird der norwegische Unabhängigkeitstag ausgelassen gefeiert - mit Kostümen, einer Parade, Spielen, Tänzen und natürlich frischem Fisch und Shrimps!

See More Attractions

Rund 35 Kilometer von Petersburg entfernt gelangt man mit dem Schiff zum LeConte Gletscher.

Explore

Außerhalb der Ortsgrenzen von Petersburg warten jede Menge Abenteuer darauf, entdeckt zu werden.

Explore

Diese Website benutzt Cookies, um den Traffic zu analysieren und die Inhalte der Website speziell anzupassen.
Wenn Sie auf OK klicken und diese Website verwenden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie in Bezug auf die Nutzung von Cookies zu.

OK