Offizielle State of Alaska Reiseinformationen

 
Menu

Southcentral

Ninilchik, eine Gemeinde, der man die russischen Wurzeln ansieht, hat freien Blick auf die Vulkane des Cook Inlet - Mount Spurr, Mount Redoubt, Mount Iliamna und Mount St. Augustine.


Über Ninilchik

Viele Besucher machen, wenn sie zwischen Soldona und Homer auf der Kenai Peninsula unterwegs sind, hier auf halber Strecke Halt, um zu tanken und die russisch-orthodoxe Kirche zu fotografieren. Es lohnt sich aber durchaus für einen oder zwei Tage Pause einzulegen. Gute Gründe hierfür liefern Ninilchiks russisches Erbe, die schöne Landschaft und bestes ‚clamming‘ (Muscheln ausgraben) auf der Kenai Peninsula, die für die große Muschelart ‚big razor clams‘ bekannt ist.

Ninilchik, wohin früher die Dena’ina Indianer zum Fischen kamen, ist die älteste Siedlung auf der Kenai Peninsula. Die Russian-American Company gründete Ninilchik in den 1820er Jahren für ihre älteren und nicht mehr arbeitsfähigen Mitarbeiter, für welche die lange Reise zurück nach Russland zu beschwerlich gewesen wäre. Bald kamen andere russische Siedler hinzu und errichteten 1901 die russisch-orthodoxe Kirche. Als Russland 1867 Alaska an die USA verkaufte, entschieden sich die meisten Bewohner zu bleiben und ihre Nachkommen bilden den Kern des heutigen Ninilchik.

Ninilchik wurde durch das Erdbeben von 1964 - Good Friday Earthquake  genannt - schwer getroffen. Die Siedlung sackte fast einen Meter ab und riesige Teile Land einschließlich der Landebahn versanken dabei im Cook Inlet.  Danach wurde das ‚neue‘ Ninilchik auf der Anhöhe zwischen Ninilchik River und Deep Creek über mehrere Meilen hinweg am Sterling Highway aufgebaut.


Aktivitäten

Die meisten Besucher sehen sich Old Ninilchik Village an, das auf drei Seiten von einer Biegung des Ninilchik River umfasst wird. An einem schönen Tag präsentiert sich die ursprüngliche Siedlung wie eine Postkartenbild mit ihren ausgebleichten Blockhütten in hohem Gras, am Strand liegenden Fischerbooten und mit Mount Redoubt als spektakulärem Hintergrund. Ein Dutzend solcher Gebäude steht hier, darunter das erste Schulgebäude der Siedlung und die Sorensen/Tupper Hütte aus dem Jahr 1895, die aus Fichtenholzstücken von ehemaligen Fischreusen zusammengesetzt wurde. Das wohl am meisten beeindruckende Gebäude in der alten Siedlung ist die Russian Orthodox Church am Rande der Steilküste mit großartigem Ausblick über das Cook Inlet.

Besichtigungstouren sind zwar beliebt, der Hauptgrund im Sommer hierher zu kommen, bleibt aber das ‚clamming‘. Bei Ebbe zieht es die Muschelfischer zur Ninilchik State Recreation Area, die auf der anderen Seite des Flusses gegenüber der alten Siedlung liegt, oder zur Deep Creek State Recreation Area. Jeder kann sich seinen Strand aussuchen, wo Veteranen unter den Muschelsuchern meist gerne zeigen, wie man am erfolgreichsten sechs inch große Razor Clam Muscheln findet, eine wahre Trophäe unter Kennern dieser Meeresweichtiere.

REISEPLANER  
Kostenloser ReiseplanerFordern Sie den kostenlosen offiziellen State of Alaska Reiseplaner an.

Order a Copy

Stan Stephens Glacier and Wildlife Cruises Visit Anchorage 2014 German Alaska Heritage Tours vGerman

My Alaska Neuigkeiten

Monatliche Reisetipps, Höhepunkte und Sonderangebote!

Ihre Email: 

Alaska Galerie

Alaska BildergallerieUnsere Alaska Fotos

Fotos ansehen

Reise Sonderangebote

Alaska Fishing Lodge-Soldotna B&B
River Sea and Air Package; 5% discount off below prices; May, June and September

Alaska Reise-Sonderangebote