Offizielle State of Alaska Reiseinformationen

 
Menu

Southcentral

Kennicott und McCarthy, tief im Herzen des Wrangell-St. Elias National Park and Preserve gelegen, vermitteln dem Besucher einen Eindruck von Alaskas vergangener Bergbau-Ära und bieten ausgezeichnete Freizeitmöglichkeiten.



 

Über Kennicott und McCarthy

Kennicott und McCarthy liegen, 8 Kilometer auseinander, am Ende der McCarthy Road und etwa 144 Kilometer von der Abzweigung vom Richardson Highway entfernt. Heute ist Kennicott eine ‚ghost town‘ und in McCarthy leben ganzjährig nur ein paar Dutzend Leute. Als in den 1900er Jahren hier in der Gegend Kupfer entdeckt wurde, gründete ein Gruppe wohlhabender Investoren die Kennecott Copper Corporation (die unterschiedliche Schreibweise geht auf einen früheren Schreibfehler zurück), um die unglaublich reichhaltigen Kupferadern in den schroffen Bergen oberhalb des Root Glacier auszubeuten. Das Unternehmen baute die Copper River & Northwest Railroad, die das Kupfererz von Kennicott zum nächsten Hafen in Cordova transportieren sollte, und gründete die ‚Company Town‘ Kennicott. Zwischen 1911 und 1938, als die Produktion in der Mine auf Hochtouren lief, erzielte die Firma mehr als 100 Millionen USD.



 

Da Glücksspiel und Alkohol in der ‚Company Town‘ Kennicott verboten war, wurde das benachbarte McCarthy ganz schnell zu der Stelle, wo die Minenarbeiter ‚Wein, Weib und Gesang‘ in den Saloons, Restaurants, Hotels, Spielhallen, Läden und, ja in der Tat, einem Rotlichtbezirk fanden. Etliche Gebäude der damaligen Zeit werden immer noch genutzt und sind im ‚National Register of Historic Places‘ eingetragen.



 

Aktivitäten
Im Wrangell-St. Elias National Park and Preserve, dem mit über 5 Million Hektar größten Nationalpark der USA,  treffen mehrere Bergregionen aufeinander. Hier verschmelzen die Wrangell, Chugach und St. Elias Bergketten zu einem Alpenparadies, das neun der 16 höchsten Berge der USA einschließt.



 

In McCarthy gibt es Unterkünfte, Restaurants, grundsätzliche Dienstleistungen, das interessante McCarthy-Kennecott Historical Museum und Outfitter mit einem breiten Spektrum an Aktivitätsangeboten, von Gletscherwandern, Wildwasser-Rafting bis hin zu Flightseeing tiefer in die Alpenlandschaften des Nationalparks hinein. Ein Van bringt Besucher zu den Überresten der Kupfermine in Kennicott, eine Strecke von 8 Kilometern. In den letzten Jahren hat der National Park Service die meisten der Gebäude auf dem Gelände der ehemaligen Mine restauriert, so dass heute Touren möglich sind, bei denen das riesige Minengebäude, Schlafbaracken, ein Zugdepot, Hütten der Bergarbeiter und das Kraftwerk besichtigt werden. Die roten Gebäude mit ihrer weißen Umrandung heben sich in auffälliger Weise ab vom spektakulären Hintergrund aus Bergen und Gletschern, was die ganze Gegend hier zum Traum eines jeden Fotografen werden lässt.



 

Mehrere Wanderwege beginnen in der Nähe der Mine, wie der Root Glacier Trail, der direkt zur Gletscherwand des Root Glacier führt. Ein anderer Wanderweg ist der Old Mine Trail, eine herausfordernde Strecke von über 9 Kilometern, die steil den Berg hinauf zu den Überresten einer Stelle führt, wo früher Kupfererz in Erzloren gepackt und zu den Minengebäuden unterhalb verfrachtet wurde.

REISEPLANER  
Kostenloser ReiseplanerFordern Sie den kostenlosen offiziellen State of Alaska Reiseplaner an.

Order a Copy

Juneau, Alaska -- glaciers, wildlife & wilderness Standard Banner Stan Stephens Glacier and Wildlife Cruises

My Alaska Neuigkeiten

Monatliche Reisetipps, Höhepunkte und Sonderangebote!

Ihre Email: 

Alaska Galerie

Alaska BildergallerieUnsere Alaska Fotos

Fotos ansehen

Reise Sonderangebote

Alaska Fishing Lodge-Soldotna B&B
Everything but Kenai Sink Package, 5% discount off below prices, May/June/September

Alaska Reise-Sonderangebote