Offizielle State of Alaska Reiseinformationen

 
Menu

Interior

Eagle

Two rafts drifting down an Alaska river at sunset
Erfahren Sie mehr

Eagle, eine recht gut erhaltene Boomtown aus Alaskas Goldrausch-Vergangenheit, ist ein malerischer Weiler, bestehend aus Blockhütten und schindelbedeckten Häusern. Am nördlichen Ende des Taylor Highways und gerade mal knapp 10 km von der Grenze zu Kanada entfernt, überblickt man von Eagle aus den Yukon River unterhalb von Eagle Bluff.

 

Über Eagle

Die Athabascan Indianer gründeten die ursprüngliche Siedlung, heute als Eagle Village bekannt, lange bevor Francois Mercier hier in den frühen 1880er Jahren einen Handelsposten errichtete. 1898 ließ sich dann eine Gruppe von Goldgräbern permanent nieder. Ein Jahr später errichtete die US Armee ein Fort, um für Recht und Ordnung in Interior Alaska zu sorgen, das sich aufgrund zahlreicher Goldrush-Anstürme so rapide entwickelte. Richter James Wickersham gründete 1900 in Eagle einen Bundesgerichtshof und Präsident Theodore Roosevelt  beurkundete im darauffolgenden Jahr Eagle als erste eingetragene Gemeinde in Interior Alaska. Zu Beginn des 20 Jhds erreichte Eagle seinen Höhepunkt mit einer Einwohnerzahl von über 1.500, von denen einige ihre Stadt voller Selbstbewusstsein ‚Paris of the North‘ nannten.

 

Aktivitäten

In Eagle gibt es das größte ‚Museum System‘ Alaskas,  mit stolzen fünf restaurierten Gebäuden aus der Jahrhundertwende. Zahlreiche Besucher besichtigen die Gebäude und erfahren dabei viel über die Geschichte des Ortes durch die Eagle Historical Society, die eine dreistündige Tour mit folgenden Stationen anbietet: Wickersam Courthouse, Eagle City Hall, die Log Church, Fort Egbert, Redmen Hall, das Customs Building Museum und Amundsen Park, wo eine Gedenktafel an den Besuch von Entdecker Roald Amundsen erinnert.

Früher war Eagle ein bedeutender Schiffsanlegeplatz, heute ist es ein beliebter Startplatz für all jene, die den Yukon River befahren wollen. Sehr beliebt in den Sommermonaten ist ein Floattrip ab Eagle flußabwärts durch das Yukon-Charley Rivers National Preserve bis nach Circle. Es kann zwischen fünf und 10 Tage dauern, bis man die 246 km zwischen Eagle und Circle überwunden hat. Viele lassen sich schon ab Dawson City /Yukon, das ca 160 km flussaufwärts jenseits der Grenze zu Kanada liegt, auf dem Fluß treiben. Nach einigen Tagen unterwegs auf dem Fluß ist Eagle eine willkommene Unterbrechung! Im Yukon-Charley Rivers National Preserve Visitor Center in Eagle erfährt man alles über Float Trips im 10.916 qkm großen Schutzgebiet.



 

REISEPLANER  
Kostenloser ReiseplanerFordern Sie den kostenlosen offiziellen State of Alaska Reiseplaner an.

Order a Copy

Banner ad Standard Banner Visit Anchorage 2014 German

My Alaska Neuigkeiten

Monatliche Reisetipps, Höhepunkte und Sonderangebote!

Ihre Email: 

Alaska Galerie

Alaska BildergallerieUnsere Alaska Fotos

Fotos ansehen

Reise Sonderangebote

Alaska Tour & Travel
FREE BUS TRANSPORTATION IN ALASKA WITH ALASKA CRUISE BOOKINGS

Alaska Reise-Sonderangebote