Offizielle State of Alaska Reiseinformationen

 
Menu

Interior

Delta Junction

Many vegetables grow to enormous sizes in Alaska, like this cabbage

Delta Junction brachte es über die Jahre auf viele Beinamen: Gold Rush Town, Bison City, Military Outpost oder Landwirtschaftliche Gemeinde– um nur einige zu nennen. Doch den meisten ist Delta Junction als Ende des Alaska Highway ein Begriff, da hier der berühmte Alaska Highway auf den Richardson Highway trifft und nach Fairbanks weiterführt. Diese Kreuzung, auch als Triangle (Dreieck) bekannt, ist durch ein riesiges weißes Schild als ‚Mile 1422‘ des Alaska Highway markiert. Hier befindet sich auch das Delta Junction Visitor Center, das Besucher mit einer Tasse Kaffee begrüßt und mit einem Zertifikat auszeichnet als Bestätigung, dass man den ‚ultimativen Roadtrip Nordamerikas‘ vollendet hat.

 

Über Delta Junction

Delta Junction, das  heute 1.058 Einwohner zählt, war 1904 lediglich eine Telegrafenstation. Bekannt wurde es, als 1913 das Chisana ‚Goldfieber‘ ausbrach und es in den 1920er Jahren für das Einfuhrprogramm von Büffeln seitens der Regierung ausgewählt wurde. In Delta Junction befindet sich auch das 36.000 ha große Delta Bison Sanctuary, das für eine Herde von 500 frei umherziehenden Bisons geschaffen wurde. Die Region erlaubt eine fantastische Sicht auf Alaska Range und Delta River und besonders an klaren Tagen sind die Panorama-Ausblicke auf Mount Hayes, Mount Moffit und andere Berggipfel überwältigend.

 

Aktivitäten

In Delta wird hauptsächlich Landwirtschaft betrieben. Besucher können örtliche Produkte im Highway’s End Farmer’s Market gegenüber dem Visitor Center am ‚Triangle‘ kaufen oder während der Deltana Fair im August - mit Vieh, Geräte-und Garten-Ausstellungen, den üblichen Imbiss-Ständen und Vergnügungen sowie einigen Kirmes-Attraktionen. Das Alaska Homestead & Historical Museum, östlich von Delta Junction am Alaska Highway auf dem Gelände einer früheren Farm gelegen, zeigt eine große Sammlung landwirtschaftlicher Geräte aus den ersten Tagen und gibt Einblick in die Geschichte der Landwirtschaft.

Außerdem beherbergt der Ort einige historische Roadhouses. John Hajdukovich baute Rika's Roadhouse im Jahr 1910, verkaufte es 1923 an Rika Wallen, eine Einwanderin aus Schweden, die das Roadhouse von 1917 bis Ende der 40er Jahre betrieb und bis zu ihrem Tod im Jahr 1969 darin lebte. Heute ist das Roadhouse Teil des  Big Delta State Historical Park, wo sich eine Reihe von weiteren historischen Gebäuden und Einrichtungen befindet.  Aus dem Jahr 1905 stammt das Sullivan Roadhouse. Es ist eines der letzten noch existierenden Roadhouses entlang der Strecke von Valdez nach Fairbanks mit exzellenten Museumsstücken aus den Pioniertagen von Interior Alaska. In anderen State Parks in der Region kann man Sportangeln, Campen und Wandern.  

REISEPLANER  
Kostenloser ReiseplanerFordern Sie den kostenlosen offiziellen State of Alaska Reiseplaner an.

Order a Copy

Visit Anchorage 2014 German Standard Banner Juneau, Alaska -- glaciers, wildlife & wilderness

My Alaska Neuigkeiten

Monatliche Reisetipps, Höhepunkte und Sonderangebote!

Ihre Email: 

Alaska Galerie

Alaska BildergallerieUnsere Alaska Fotos

Fotos ansehen

Reise Sonderangebote

Gray Line of Alaska
Save up to 25% on All 1 or 2 Night Rail Tours!

Alaska Reise-Sonderangebote