Ungefähr in der geografischen Mitte des Landes, eingebettet zwischen Meer und Berggipfeln, liegt Anchorage, eine der am nördlichsten gelegenen Metropolen der Welt. Sie mag Alaskas größte Stadt sein, und doch beginnt die Wildnis buchstäblich vor der Haustür. Die Einwohner können ein Lied davon singen, Besuche von Elchen und Bären in ihrem Vorgarten sind fast selbstverständlich. So viel steht fest: Anchorage ist mit keiner anderen Stadt zu vergleichen.

Anchorage kann mit allen Vorzügen einer großen Stadt aufwarten: erstklassige Restaurants, Museen, Theater sowie eine tolle Musik- und Unterhaltungsszene. Und das inmitten eines großartigen Landschaftsszenarios mit der Meeresbucht des Cook Inlet und dem Chugach State Park (dem drittgrößten Alaskas) mit seinen bis zu 1700 Meter hohen Gipfeln. Nur einen Katzensprung von der City entfernt warten Dutzende Wildnisabenteuer. Mit dem Flugzeug kann man von Anchorage aus jede Art von Abstecher in nähere oder weitere Umgebung unternehmen. Die meisten Flugzeuge heben vom Lake Hood ab, dem größten und betriebsreichsten Wasserflughafen der Welt.

Die 284.994 Einwohner von Anchorage lieben diese Kombination aus Metropole und Wildnis. Sie sind aufgeweckt, sportlich und entdeckungsfreudig – wozu gibt es schließlich in Anchorage diese vielen Parks und ein fast 200 Kilometer langes Radwegenetz? Dank des maritimen Klimas kann man während des Tages mitten in der Stadt am Ship Creek fischen, zwischen Bergen und Gletschern umherwandern und sich abends in einem der Gourmet-Restaurants mit einem mehrgängigen Menü verwöhnen lassen. In nur 15 Autominuten erreicht man vom Stadtzentrum aus den beliebten „Stadtberg“ Flattop Mountain. Der Winter verwandelt sich Anchorage in eine flauschig weiße Spielwiese mit 130 Kilometern bestens präparierten Loipen, Hundeschlitten-Trails, Eislaufplätzen, Schneemobil-Strecken, Eisskulpturen und vielem mehr. Gerade mal 45 Autominuten von Anchorage entfernt liegt Alaskas Top-Skigebiet, das Alyeska Resort.

Das Stadtgebiet von Anchorage erstreckt sich über 500.000 Hektar von der Ureinwohner-Siedlung Eklutna im Norden bis Portage im Süden. Im Südwesten der Stadt befindet sich Alaskas bedeutendster Flughafen, der Ted Stevens Anchorage International Airport. In Anchorage beginnen und enden die wichtigsten Highways des Staates: Der Glenn Highway führt in nordöstlicher Richtung nach Fairbanks und Valdez, während der Seward Highway Anchorage mit der Kenai Halbinsel im Süden verbindet.

Anchorage wurde im Jahr 1915 gegründet, auch wenn der Platz schon lange zuvor entdeckt worden war: Der britische Seefahrer Captain James Cook war bereits 1779 daran vorbeigesegelt, und die Goldgräber hatten Ende des 19. Jahrhunderts den Ship Creek als ergiebige Quelle entdeckt. Doch dann wurde die Alaska Railroad gebaut, und im Zuge dieses riesigen Projekts entstand eine Zeltstadt für rund 2000 Menschen. Anchorage erwies sich als das ideale Drehkreuz für Alaskas Eisenbahn-, Luftfahrt- und Highway-Netz – was sich in den darauf folgenden Jahren beim Aufbau der Militärbasis während des 2. Weltkriegs und bei den Ölfunden im Cook Inlet in den 50er Jahren bestens bewährte. Nach dem verheerenden Erdbeben am Karfreitag des Jahres 1964 musste die Stadt aus ihren Trümmern wieder aufgebaut werden. Eine neue Ära begann, als man wenig später auf gewaltige, auf rund zehn Milliarden Dollar geschätzte Ölvorkommen im Norden an der Prudhoe Bay stieß. Das stellte die Zukunft der Stadt sowie ganz Alaskas unter völlig neue Zeichen. Obwohl die Trans-Alaska Pipeline in 500 Kilometer Entfernung an Anchorage vorbeiführt, ist die Stadt dennoch Hauptsitz vieler Öl- und Zulieferfirmen.

Diese Mischung aus City-Sightseeing und Kultur, aus Outdoor- Erlebnissen und Wildnis-Abstechern hat einen unwiderstehlichen Charme. Anchorage ist als Ausgangspunkt einer Alaska-Reise ebenso spannend wie als Hauptreiseziel.

Your Photos

Top-Aktivitäten in Anchorage

    Alaska ist die Heimat einer Vielzahl von Indianerkulturen und Anchorage ist der ideale Ort, um sie alle kennenzulernen.

    Explore More

    Bore Tide – so nennt man die knapp zwei Meter hohe Flutwelle, die südlich von der Stadt den Turnagain Meeresarm hinunter rollt.

    Explore More

    An einem Ort, wo es so viele frische Fisch- und Meeresfrüchte gibt, bleiben kulinarisch keine Wünsche offen.

    Explore More

    Petrijünger müssen in Anchorage keine langen Wege zurücklegen.

    Explore More

    Die Fliegerei hat in Alaska einen enorm hohen Stellenwert, und in Anchorage sind überdurchschnittlich viele Piloten und Flugzeuge beheimatet.

    Explore More

    Mit seinen vielen zugänglichen Gletschern in der Umgebung ist Anchorage der geeignete Ausgangspunkt, um Alaskas gefrorene Naturwunder zu erleben.

    Explore More

    Eines der wichtigsten Passagierdepots der Alaska Railroad befindet sich in Anchorage, die Züge fahren von hier nach Seward (Süden) und Fairbanks (Norden).

    Explore More

    Im Winter verwandelt sich Anchorage in eine verschneite Spielwiese. Jeder Skifahrer oder Snowboarder kommt im Gebiet um Anchorage auf seine Kosten.

    Explore More

    Wer gut zu Fuß ist, findet in und um Anchorage zahlreiche Wandertrails in allen möglichen Längen und für alle Ansprüche.

    Explore More

Diese Website benutzt Cookies, um den Traffic zu analysieren und die Inhalte der Website speziell anzupassen.
Wenn Sie auf OK klicken und diese Website verwenden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie in Bezug auf die Nutzung von Cookies zu.

OK